Wer Schimmel entdeckt, ist erstmal schockiert. Egal ob an Wänden, Tapeten oder im Bad: Ein sich ausbreitender Schimmel in Innenräumen stellt bei einer hohen Konzentration ein Gesundheitsrisiko dar. Deshalb sollte sofort gehandelt werden: Den Schimmel entfernen und bekämpfen!

Wie entsteht Schimmel und wie können Sie einer Schimmelpilzbildung richtig vorbeugen? Wer kann mit kompetenter Unterstützung bei der Entfernung behilflich sein? Antworten auf Ihre Fragen und Hilfestellungen zum schimmelfreien Leben bekommen Sie hier.

Fakt ist: Schimmelsporen, Bestandteile über die sich der Pilz vermehrt, sind anspruchslos. Dies bedeutet, dass Schimmel nicht viel braucht, um sich auszubreiten und sich zu einer Kolonie zu vermehren. Zum Wachsen sind lediglich Feuchtigkeit und Nährstoffe ausschlaggebend. Die Temperatur nimmt eher einen geringen Einfluss auf die Vermehrung.

Die häufigsten Ursachen für Schimmel

Je nach Gebäude, Raum und Wänden kann die Ursache für einen Befall von Schimmel variieren. Folgende Gründe sind jedoch die Hauptursachen für die Entstehung von Schimmelpilzen:

    • Falsches Lüften und Heizen
    • Feuchtigkeit
    • Falsche Isolierung der Wände
    • Schlechtes Lüftungssystem
    • Undichte Stellen und Risse

Schlechte Luft entsteht, wenn zu wenig gelüftet und falsch geheizt wird. Dies ist für Schimmel ein geeigneter Ausgangspunkt zur Vermehrung. Ebenso kann die Ursache für schlechte Luft ein nicht gut durchdachtes Lüftungssystem sein.

Hauptursache für einen Schimmelpilzbefall ist jedoch die Feuchtigkeit. Indirekte Feuchtigkeit entsteht zum Beispiel durch duschen oder kochen, wodurch Kondenswasser in die Luft steigt. Feuchtigkeit kann aber auch direkt, zum Beispiel durch undichte Stellen oder Risse an Dach, Wänden und Fenstern, in das Haus eindringen.

Besonders anfällig für Schimmel sind Altbauten, deren Wände keine ausreichende Wärmedämmung haben. Trifft Feuchtigkeit auf die kalten Wände, entstehen nasse Stellen. Diese bilden eine gute Grundlage für eine Schimmelpilzbildung.

Schimmel eigenständig entfernen

Schimmel kann in einem großflächigen oder kleinflächigen Befall auftreten. Kleinflächigen Schimmelbefall, zum Beispiel in Fugen oder an Isolierungen im Bad oder an Fenstern, können Sie durch eigene Hand entfernen.

Kurzfristig wirken Anti-Schimmel-Mittel. Bei Verwendung ist jedoch Vorsicht geboten, da diverse Schimmelentferner die Haut angreifen können und Schimmelsporen die Atemwege reizen. Deshalb sollte aus gesundheitlichen Gründen auf folgende Schutzmaßnahmen geachtet werden:

  • Schutzbrille, Handschuhe und Atemmaske tragen
  • Türen zu anderen Räumen schließen
  • Fenster im betroffenen Raum öffnen
  • Textilien o.Ä. in andere Räume verlagern
  • Getragene Kleindung sofort waschen

Schimmel durch eine Fachfirma entfernen lassen

Einen großflächigen Befall von Schimmel sollten Sie niemals selber entfernen. In diesem Fall ist oftmals nicht nur eine Schimmelpilzentfernung, sondern ebenfalls eine Sanierung notwendig.

Aufgrund der vielen verschiedenen Ursachen und Schimmelpilzarten ist bei einem großflächigen Befall eine Schimmelpilzanalyse hilfreich. Dieser Vorgang wird durch ein spezialisiertes Labor durchgeführt, welches zum Beispiel Luft und Oberflächen analysiert.

Ein Labor kann somit durch Probenahmen feststellen, woher der Schimmel kommt und was die Ursache für die Entstehung ist. Um einen erneuten Befall zu vermeiden, sollte die Ursache schnellstmöglich beseitigt werden. Fachfirmen bieten ebenfalls an, Sanierungen zu kontrollieren und Schimmelpilzschäden zu erfassen.

Vermeidung von Schimmelpilzbildung

Um der Problematik der Schimmelpilzbildung entgegenzusteuern, können Maßnahmen zur Vorbeugung getroffen werden. Am Wichtigsten ist hier die Beseitigung der Ursachen für Schimmel.

Steht fest, dass bauliche Mängel zur Bildung von Schimmel geführt haben, sollten diese saniert werden. Ebenso sollte ausreichend geheizt und regelmäßig gelüftet werden. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40-60 Prozent liegen, was sich durch ein Hygrometer einfach prüfen lässt.

Haben Sie schon länger ein großes Problem mit dem Befall von Schimmelpilzen in Ihren Räumen? Oder haben Sie gerade erst einen großen Befall entdeckt? Wir stehen Ihnen gerne mit kompetenter Unterstützung zur Seite und helfen Ihnen, den Schimmel sowie die Ursachen schnellstmöglich zu entfernen! Bestellen Sie jetzt Ihre Beratung hier: Kostenlose Schimmelberatung hier

4 views

Neuestes Artikel